Gnadenloser Selbstversuch startet im Januar

Werte Leserschaft: Ihr (also du, der diesen Artikel gerade liest und maximal 5 weitere Personen) werdet nächstes Jahr Zeuge eines unglaublichen Vorganges. Er ist tatsächlich so unglaublich, dass ich selbst eigentlich nicht denke, dass das wirklich passieren wird, und ich hoffe alle Freunde und Bekannten die ich habe werden sich, wenn sie denn versuchen mich ficken zu wollen, sich ein wenig zurückhalten. Ich werde den härtesten Monat meines Lebens haben und weiß bis jetzt noch nicht, warum ich mir das eigentlich antun werde. Seltsamerweise steht mein Beschluss ziemlich fest und da mich der Ausgang des Experimentes selber wirklich interessiert werde ich die Sache wohl oder übel durchziehen. Eigentlich würde ich die Spannung gerne noch aufrecht erhalten, aber da hier quasi eh fast niemand liest, wüsste ich nicht für wen. Wer bis zum 1. Januar warten will worum es geht, sollte jetzt nicht

Vermutlich hast du dir, lieber Leser, in den letzten Zeilen Gedanken gemacht um was es gehen könnte, dass es mein Leben so radikal verändern und beeinflussen kann wie ich es vorhin beschrieben habe. Möglicherweise dachtest du daran, dass ich einen Monat ohne Kleidung leben werde, dass ich einen Monat lang nur auf Händen laufe, oder dass ich mir einen Monat lang Handy und Internet kappen lasse. Nein. Das wäre alles viel zu einfach.

Ich mache Diät. Ich will es zwar nicht direkt so nennen; vielleicht ist es eher: Gesund Leben und gucken was passiert. Vom Prinzip her ists aber wirklich eine Diät.

Und das wird nichts Halbherziges. Nein. Das wird ernst. Es wird schlimm. Und es wird hoffentlich Erfolg haben.
Seit Studienbeginn habe ich über den Daumen gepeilt etwa 15 kg zugenommen und bevor ich wirklich noch mehr verfette muss ich die Notbremse ziehen. Seit ich in Aachen wohne, fahre ich nicht mehr Fahrrad (akute Lebensgefahr!), esse häufig sehr ungesund und sehr viel (geht halt schnell und ist lecker!) und auch sonst ist mit Sport nicht mehr viel, seit ich mir beim Badminton das Knie gewisserweise zerfetzt habe.

Kleiner Einschub: Während ich den letzen Absatz gerade mit einem Druck auf Enter beenden wollte, poppte urplötzlich wieder das „Windows-Update-ich-starte-mich-in-5-Minuten-neu-oder-du-startest-mich-jetzt-neu-und-wenn-nicht-dann-belästige-ich-dich-in-10-Minuten-wieder“-Fenster auf und ich habe natürlich Enter gedrückt. Zum Glück ließ mich das Wordpad freundlicherweise noch speichern, sonst wäre ich jetzt aber arg angepisst.

Mein Maßnahmenkatalog werde in den kommenden Tagen hier niederschreiben und ich fürchte, dass ich – weil ich den „Spaß“ hier ja minutiös festhalte – mich wirklich an diesen Katalog halten muss. Ich weiß, dass ich betrügen könnte und ich weiß, dass ich das bestimmt oft in Erwägung ziehen werde. Das Projekt ist aber vorerst auf einen Monat beschränkt von daher gibt es für mich ein Licht am Ende des Tunnels an das ich mich Klammern kann.
Drückt mir die Daumen.

PS: Ich weiß, das klingt jetzt wie ein doofer Vorsatz. Ist es aber nicht. Ich würde ja gerne jetzt schon anfangen, aber Weihnachten und Silvester muss ich nochmal ganz hedonistisch mitnehmen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Gnadenloser Selbstversuch startet im Januar

  1. ERSTE ! ! !
    ich glaub, dass ud das schaffen kannst… ich glaub an dich! Lieb dich! dein Pudelchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s